Ludwigsburg.| Die Eberhardstraße erstrahlt ab Donnerstag, 6. Dezember, im weihnachtlichen Glanz. Dann nimmt Tourismus & Events Ludwigsburg um 16.45 Uhr ein innovatives Beleuchtungskonzept in Betrieb – im Beisein zweier Lichtfiguren des Stuttgarter Ensembles Dundu.

Die rund einstündige Performance der beiden Figuren – die eine fünf Meter groß und bewegt von fünf Puppenspielern, die andere deren 80 Zentimeter großes Ebenbild – startet am MIK in der Eberhardstraße 1. In einer gleichzeitig anmutigen und spektakulären Inszenierung erkunden die grazilen Figuren die neuen Lichterelemente. Diese sind an den Laternenmasten in der Eberhardstraße angebracht und greifen die Stilistik der Lichterbänder auf dem Marktplatz auf. Die Leuchten können digital gesteuert werden, zum Beispiel lassen sich Phasen mit wärmerem und kälterem Licht einstellen.

Mit der neuen Beleuchtung wird die Eberhardstraße besser an den Weihnachtsmarkt angebunden. Außerdem stehen in der Straße, direkt hinter der katholischen Kirche, erstmalig drei Weihnachtsmarktstände. Möglich wird dies, weil die Eberhardstraße zwischen der Bärenstraße und der Alten Gasse während der Dauer des Weihnachtsmarktes zur Fußgängerzone wird. Damit kommt Tourismus & Events einem Wunsch der dort ansässigen Einzelhändler und Gastronomen nach.