Freitag, 16.11.2018 um 20.00 Uhr, Andachtssaal im Klinikum Schloß Winnenden
Einführung: Dr. Gerd Eicker, 19.30 Uhr

Winnenden.| Der in Winnenden wohnhafte Musiker und Solo-Oboist des Staatsorchesters Stuttgart, Michael Kiefer, schart in diesem Konzert namhafte Kollegen aus der Region Stuttgart um sich.

Beethovens Quintett aus einer frühen Schaffenszeit liegt in zwei Fassungen vor: für Klavier und Streichquartett und für Klavier und Bläserquartett. Welches die ursprüngliche Fassung war, lässt sich nicht klären. Fest steht jedoch, es ist in der Bläsertonart Es Dur komponiert und es lehnt sich an Mozarts Vorlage KV 452 an, über die Mozart selbst als 28 jähriger sagte:“ Es ist das beste was ich in meinem Leben bisher geschrieben habe“. Beides sind herausragende Werke für diese seltene Besetzung.

Poulenc war Mitglied der legendären „Groupe des Six“ und hat mit seinen Kompositionen die Bläserliteratur um geistreiche und spritzige Stücke bereichert. Sein Sextett entstand in den Jahren 1932-1939.

Programm:

  1. v. Beethoven: Quintett Es-Dur für Klavier und Bläser op. 16
  2. Poulenc: Sextett für Klavier und Bläserquintett op. 100
  3. A. Mozart: Quintett Es-Dur für Klavier und Bläser KV 452

Künstler:

  • Andrej Jussow, Klavier
  • Andreas Noack, Flöte
  • Michael Kiefer, Oboe
  • Nemorino Scheliga, Klarinette
  • Philipp Römer, Horn
  • Ulrich Hermann, Fagott

Tickets im Vorverkauf:

In Winnenden erhalten Sie Eintrittskarten beim ipunkt im Kundenzentrum der Stadtwerke, in der Stadtbücherei, bei der Buchhandlung Halder und im Reisebüro Pflüger.

Online Tickets: www.reservix.de

Barrierefreier Zugang zum Andachtssaal:

Die Stadt Winnenden bietet Unterstützung beim barrierefreien Zugang zum Andachtssaal im ZfP an. Treffpunkt ist die Info am Eingang, jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Sie werden von dort zum Aufzug und zum Andachtssaal begleitet.