• Sehenswertes Finale zwischen Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber entscheidet Zverev mit 6:3 und 6:3 für sich.
  • Spektakuläres Siegerfahrzeug BMW i8 Roadster bietet Roadster-Feeling in einer noch nie dagewesenen Form.
  • BMW bereits zum 32. Mal Titelpartner des Münchner Traditionsturniers.


München. Mit einem sehenswerten Final-Duell zwischen Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber sind die BMW Open by FWU 2018 an diesem Sonntag zu Ende gegangen. Am Ende konnte sich Zverev mit 6:3 und 6:3 souverän durchsetzen. Neben dem Preisgeld in Höhe von 85.945 Euro und der traditionellen Lederhose durfte sich der Weltranglisten-Dritte über das eindrucksvolle Siegerfahrzeug, den BMW i8 Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 46 g/km), freuen.

Die Partie begann ausgeglichen, die beiden Deutschen konnten ihre jeweils ersten drei Aufschlagspiele gewinnen. Mit zwei Breaks in Folge sicherte sich Zverev schließlich den ersten Satz mit 6:3. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang Kohlschreiber ein Break, welches Zverev direkt konterte. Im Anschluss hatte Kohlschreiber dem druckvollen Spiel des 21-Jährigen nicht mehr viel entgegenzusetzen und musste sich auch im zweiten Satz mit 3:6 geschlagen geben. Die Doppelkonkurrenz der BMW Open by FWU 2018 gewannen Ivan Dodig (CRO) und Rajeev Ram (USA) mit 6:3 und 7:5 gegen Nikola Mektic (CRO) und Alexander Peya (AUT).

„Es ist ein tolles Gefühl, meinen Titel hier in München verteidigt zu haben“, sagte Zverev, bevor er in den faszinierenden BMW i8 Roadster einstieg und auf dem Center Court eine elektrische Runde drehte. „Wir Spieler fühlen uns in München einfach sehr wohl. Der Veranstalter MMP, der Klub MTTC Iphitos, der Turnierdirektor Patrik Kühnen und natürlich auch die Sponsoren rund um BMW und FWU machen das Turnier einzigartig.“

„Eine aufregende Woche liegt hinter uns – mit internationalem Spitzentennis in einer einzigartigen, familiären Atmosphäre. Herzlichen Dank an die Sportler, Zuschauer, Medien sowie an alle weiteren Partner für das großartige Engagement“, sagt Peter van Binsbergen, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Deutschland. „Im Namen von BMW gratuliere ich Alexander Zverev herzlich zum Sieg und wünsche ihm viel Freude am Fahren mit dem einzigartigen Plug-in-Hybrid BMW i8 Roadster. Auch an den zweitplatzierten Philipp Kohlschreiber ein großes Kompliment für diese herausragende Leistung. Mit großer Vorfreude blicken wir bereits jetzt auf die BMW Open by FWU 2019.“

Die BMW Open by FWU waren auch in diesem Jahr für ein 250er-Turnier herausragend besetzt und stehen bei Zuschauern und Spielern als familiäre und atmosphärische Veranstaltung hoch im Kurs. Rund 37.800 Zuschauer kamen während der Turnierwoche auf die Anlage des gastgebenden MTTC Iphitos e. V. – eine neue Bestmarke, seitdem die MMP Veranstaltungs- und Vermarktungs GmbH das Turnier im Jahr 2014 übernommen hat.