Waiblingen.| Das Glasfasernetz der Stadtwerke Waiblingen wächst weiter. Nachdem im März 2018 das Gewerbegebiet „Lachenäcker“ in Hegnach mit Glasfaser ausgestattet wurde, geht der Ausbau jetzt in Waiblingen weiter. Die Stadtwerke Waiblingen haben am 18. April 2018 begonnen, das Glasfasernetz im Gewerbegebiet an der Düsseldorfer Straße in Waiblingen auszubauen. Die Verlegung erfolgt in dem Bereich Düsseldorfer Straße, Essener Straße, Heerstraße bis Ruhrstraße. Die Baumaßnahme ist mit Tiefbauarbeiten sowie anschließenden Hausanschlussarbeiten bis Juni 2018 geplant.

Während der Bauphase bieten die Stadtwerke Waiblingen den Glasfaseranschluss bis 31. Mai 2018 zum Festpreis an. Ein Gebäude kann bereits ab 3.000 Euro angeschlossen werden (Pauschalpreis bis zehn Meter im Grundstück des Eigentümers, zuzüglich Umsatzsteuer). „Ist die Baumaßnahme erstmal abgeschlossen, muss für einen späteren individuellen Anschluss mit deutlich höheren Kosten gerechnet werden“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Frank Schöller. „Wer seine Immobilie jetzt mit Glasfaser aufwertet handelt nachhaltig und schafft die Grundlage für ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld“, ist Schöller überzeugt.

Mit einem Glasfaseranschluss verfügen Immobilien nachhaltig über die modernste verfügbare Technologie für Breitbandlösungen. Eigentümer können daher mit dem Anschluss an das Glasfasernetz auch eine Wertsteigerung für ihre Immobilie herbeiführen.

Neben der Glasfaserleitung bieten die Stadtwerke Waiblingen mit ihrem Kooperationspartner, der NetCom BW, leistungsstarke Dienste für Internet und Telefonie an. Mit der Nutzung von Glasfasertechnologie positionieren sich Firmen bereits heute zukunftssicher für die Industrie 4.0 und die steigenden Belange der Datenübertragung.