Ludwigsburg.| Zum siebten Mal nahm das Technische Hilfswerk (THW) in Ludwigsburg am bundesweiten Girls Day teil.

Für die Aktion am vergangenen Donnerstag hatten sich insgesamt 20 Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren angemeldet. Innerhalb kürzester Zeit waren alle ausgeschriebenen Plätze belegt. Aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus reisten in den frühen Morgenstunden technikbegeisterte Schülerinnen zur Unterkunft des THW in Ludwigsburg.

Dort angekommen, wurden sie von den Jugendbetreuern und weiteren Helfern des Ortsverbandes begrüßt und erhielten einen kurzen Einblick in die Geschichte, den Aufbau und die Aufgaben des THW. Natürlich durften die Mädels auch die Einsatzfahrzeuge bewundern.

Wie es sich für junge Retterinnen gehört, galt es nun einige Gerätschaften näher in Augenschein zu nehmen und den korrekten Umgang mit diesen zu erlernen. Dabei ließen sie sich auch nicht von Regen abhalten. So starteten die Mädchen unter Anleitung durch die Jugendbetreuer mit verschiedenen Knoten, die als Grundlage dienen. Im Anschluss durften sie mit dem hydraulischen Rettungsgerät Holzklötze stapeln, hierbei war einige Geschicklichkeit gefragt. Um auch im Dunklen an einer Einsatzstelle arbeiten zu können, wurde parallel die Beleuchtung mit Scheinwerfer und Stativ aufgebaut. Wie die Einsatzkräfte kommunizieren lernten die Teilnehmerinnen an einer weiteren Station. Hier dabei mussten verschiedenen Zeichnungen über Funkgeräte weitergegeben werden und nachgezeichnet werden.

Nachmittags standen die nächsten vier Stationen auf dem Programm: So zum Beispiel der Umgang mit Leitern – wie werden sie zusammengesteckt, aufgestellt und bestiegen. An einer weiteren Station probierten alle aus, wie es ist, als Verletzter auf einer Trage zu liegen und transportiert zu werden. Dabei galt es für die Träger eine besondere Herausforderung zu bewältigen. Die verletzte Person musste unter fünf LKWs hindurch transportiert werden. Häufig waren nur wenige Zentimeter Platz, um sich zu bewegen. Auch diese Aufgabe wurde durch alle Gruppen in bester Teamarbeit bewältigt. Wie setze ich einen Notruf ab, wann muss ich erste Hilfe leisten, wie geht eine stabile Seitenlage. All diese Fragen wurden beim Thema Erste-Hilfe erklärt und geübt. Als letztes wurde noch ein Fahrzeug mit Hilfe von Hebekissen angehoben und auf Hölzern abgesetzt. An vielen Stationen mussten die Mädchen zusammenarbeiten, die gestellten Aufgaben gemeinsam lösen und auch ein wenig technisches Geschick und logisches Denken beweisen.

Damit war für die 20 Teilnehmerinnen beim diesjährigen Girls Day beim THW Ludwigsburg auch schon ein spannender Tag vorbei und alle verließen freudestrahlend das THW Gelände.

Wir haben dein Interesse geweckt? Dann kommen Sie doch einfach vorbei. Die Jugendgruppe trifft sich jeden Dienstag von 18 bis 20.30 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.thw-jugend-ludwigsburg.de.