Landkreis Ludwigsburg.| Abfälle und Wertstoffe können bei Frost in die Tonne einfrieren. Eine komplette Entleerung der Tonne ist dann meistens nicht möglich, da die Abfälle und Wertstoffe bei der Leerung wie ein Eisklotz in der Tonne hängen bleiben.

Dass Tonnen bei der Leerung vollständig geleert werden können, liegt in der Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Die AVL gibt den Bürgerinnen und Bürgern daher Tipps an die Hand, wie sie auch an frostigen Tagen dafür sorgen können, dass sich die Abfälle und Wertstoffe bei der Leerung komplett von der Tonnenwand lösen:

  • Falls möglich, sollten die Tonnen an einem frostsicheren Standort stehen, z. B. in der Garage oder im Keller, und erst am Tag der Leerung am Straßenrand bereitgestellt werden. Tonnen, die geleert werden sollen, müssen von 6 Uhr morgens an zur Leerung bereitstehen.
  • Sollten Abfälle und Wertstoffe doch einmal an der Tonnenwand festgefroren sein, können sie mit Hilfe eines Besenstiels oder Ähnlichem von der Innenwand gelöst werden.
  • Durch regelmäßiges Anheben des Tonnendeckels friert dieser nicht fest.
  • Bei der Biotonne ist es ratsam, den Boden mit Knüllpapier oder Eierkartons auszulegen. Darüber hinaus sollten feuchte Abfälle, wie Kaffeefilter, immer abtrocknen, bevor sie in die Biotonne gegeben werden. Und ganz generell gilt: Biogut bitte immer in Papier einwickeln. So kann Feuchtigkeit, die entsteht, aufgesaugt werden.