Neue Impulse für Stuttgarter Kommunalpolitik

194
Bild: Delegation in der HafenCity | Foto: Stadt Stuttgart
Fachexkursion nach Hamburg

Stuttgart.| Die Rathaus-Delegation ist von ihrer Fachexkursion nach Hamburg zurückgekehrt. 23 Vertreterinnen und Vertreter des Stuttgarter Gemeinderats und der Stadtverwaltung waren für drei Tage in der Freien und Hansestadt Hamburg. Sie haben sich über nachhaltige Mobilität, Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Kulturförderung informiert sowie sich mit Experten darüber ausgetauscht.

Delegationsleiter Dr. Fabian Mayer, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, erklärte am Samstag, 1. Dezember: „Städte wie Hamburg und Stuttgart ziehen immer mehr Menschen an. Sie sind wirtschaftlich stark, gesellschaftlich vielfältig und kulturell attraktiv. Die Politik hat große Anstrengungen zu unternehmen, wenn sie Erreichtes und zukünftigen Erfolg sichern will.“ Der Stuttgarter Gemeinderat habe eine wichtige Initiative ergriffen. „Die Stadträte wollen wissen, wie vergleichbare großstädtische Herausforderungen anderswo angepackt werden, was erfolgreich läuft und von welchen Erfahrungen wir profitieren können. Die Fachexkursion nach Hamburg mit ihrem kontrastreichen Programm war für alle inspirierend.“ Dr. Mayer weiter: „Obwohl Hamburg in seinen Dimensionen schwer mit Stuttgart zu vergleichen ist, haben beide Städte in unterschiedlichen Ausprägungen Folgen und Herausforderungen der Urbanisierung zu bewältigen. Durch unsere Gespräche mit maßgeblichen Akteuren und Innovationstreibern haben wir eine Orientierungshilfe erhalten und neue Impulse für den Diskurs in der Stuttgarter Kommunalpolitik mitgebracht. Zudem wecken wir beim Gastgeber auch Interesse für unsere Visionen und Vorhaben.“

Die Teilnehmer erfuhren wie die HOCHBAHN die Elektrifizierung ihrer Busse vorantreibt, wie die Stadt mehr und mehr Plätze im öffentlichen Raum für CarSharing und andere Formen nachhaltiger Mobilität bereitstellt, wie die Internationale Bauausstellung auf 440 ha Platz für 16.000 Wohneinheiten und 186.000 Quadratmeter Gewerbe schafft, wie kontrovers die Hamburger Bürgerschaft über Verkehrsverbote oder den Ausbau der Stadtbahn diskutiert, wie die HafenCity Hamburg GmbH ihr Gebiet konsequent weiterentwickelt, wie die städtische Wohnbaugesellschaft SAGA Unternehmensgruppe pro Jahr 2.000 bezahlbare Wohnungen baut, wie die Elbphilharmonie trotz des schwierigen Bauverlaufs zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt wurde, wie eine Genossenschaft eine Kaserne in ein Kultur- und Kreativzentrum umwandelt und wie an der Reeperbahn ein Gebiet mit bürgerschaftlichem Engagement städtebaulich weiterentwickelt wurde.

Der Gemeinderat will 2018/19 zwei Fachexkursionen unternehmen. Ziel neben Hamburg ist im kommenden Jahr Paris.