Familien-Ferien-Programm im Freilichtmuseum Beuren in den Pfingstferien

647
Mit dem „Kruschtgrädda“ auf Entdeckungstour oder Backen ohne Strom

Beuren.| In den Pfingstferien bietet das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren sein beliebtes Familien-Ferien-Programm an. Von 22. Mai bis 1. Juni gibt es jeweils am Dienstag und Donnerstag eine spannende Führung für die ganze Familie. Jeden Mittwoch und Freitag heißt es in den Ferien „Aktiv werden“ bei einer der vielfältigen Mitmachaktionen für die ganze Familie. Die Führungen und Aktionen eignen sich nicht nur für Eltern mit ihren Kindern, sondern auch für Großeltern mit ihren Enkeln. Die Termine werden im Veranstaltungskalender und auf der Homepage des Museums vorgestellt.

Zu Führungen auf Babettes Spuren und anderem mehr
Dienstags und donnerstags starten die einstündigen Führungen des Familien-Ferien-Programms immer um 11 Uhr“ zu einer Zeitreise durch Keller und Scheunen, zeigen was Uropa und Uroma früher gemacht haben oder wie es sich ohne Fernseher und Computer gelebt hat. Besonders und außergewöhnlich ist gleich die erste Führung am Dienstag, 22. Mai: Die museumspädagogische Mitarbeiterin Tabea Schmauder nimmt Familien mit zu einem „Streifzug durch das Bauernhaus aus Aichelau“ und spürt der einstigen Bewohnerin „Babette“ nach.

Zusammen mit Hans Krieg darf am Donnerstag, 24. Mai der Frage nachgegangen werden „Wie haben Uroma und Uropa gelebt?“, am Dienstag, 29. Mai, geht es mit Petra Buchmann und dem „Kruschtgrädda“ auf Entdeckungstour und Gabi Goebel zeigt allen Familien am Donnerstag, 31. Mai, wie es vor 100 Jahren im Museumsdorf war.

Die Führungen beginnen immer auf dem Öschelbronner Platz, direkt nach dem Kassengebäude. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kosten sind bereits im Museumseintritt enthalten

Brunnen und Hüle entdecken sowie Backen ohne Strom
Die Mitmachaktionen mittwochs und freitags finden immer von 13 bis 17 Uhr statt. Eine Anmeldung ist lediglich bei der Aktion am 1. Juni erforderlich. Los geht es am Mittwoch, 23. Mai, mit der Mitmachaktion „Brunnen, Hüle, Wasserhahn“. Wie funktionierte die Wasserversorgung früher, als es noch keine Wasserleitungen gab? Mit der Aktion werden Antworten an verschiedenen Stationen im Museumsdorf gegeben.

Am Freitag, dem 25. Mai, wird Fördervereinsmitglied Ute Hahnel Familien zu Geschichten aus ihrem Lieblingskinderbuch einladen. Dabei dürfen natürlich auch Gäste ihr Kinderbuch mitbringen und vorlesen. In der zweiten Pfingstferienwoche widmen sich das Museum am Mittwoch, 30. Mai, gemeinsam mit Interessierten der Frage: „Wie wird’s gemacht? Kochen und Backen ohne Strom“. Natürlich wird etwas Leckeres und Neues auf den Herden und Öfen zubereitet.

Wir backen kleine Brote – Aktion mit Voranmeldung
Zum Abschluss des Familien-Ferien-Programms findet am Freitag, 1. Juni, ein Kurs für Familien statt. Die Museumsmitarbeiterinnen Inge Buck und Tabea Schmauder führen in die Geheimnisse der Zubereitung von leckerem Bauernbrot im Backhaus aus Esslingen-Sulzgries ein. Da das Backhaus nur eine begrenzte Kapazität hat, ist für diese Aktion, die um 13 Uhr beginnt, eine Anmeldung beim Freilichtmuseum erforderlich. Anmelden kann man sich in der Museumsverwaltung Telefon 07025 91190-0 (werktags) oder unter dem Anmeldeformular auf der Homepage des Museums www.freilichtmuseum-beuren.de.

Merinoschafen und Augsburger Hühner
In den Pfingstferien findet täglich, außer Montag, dem 28. Mai., um 15 Uhr die Tierfütterung statt. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Museums kann man einige Tiere auf der Weide, im Schneckengarten oder im Stall kennenlernen. Der Natur-Spielplatz rund um den Teich lädt außerdem zum Verweilen ein. Dort stehen Wasserspielplatz und Wackelbrücke zum Spielen und Toben zur Verfügung. Vesperplätze laden zum Picknick ein oder eine Einkehr in der Museumsgastronomie mit Gartenwirtschaft ist möglich.

Während der Pfingstferien kann man an allen Öffnungstagen des Museums in einem originalgetreu wieder aufgebauten Kolonialwarenladen, der von ehrenamtlichen Mitgliedern des Fördervereins des Freilichtmuseums betreut wird, stöbern und einkaufen.

Sparen mit Tages-  oder Saisonkarte
Die Familien-Tageskarte bzw. Großeltern-Enkel-Tageskarte kostet 15 Euro. Die Einzelkarte für Erwachsene kostet 7 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 3,50 Euro, Kinder unter 6 Jahren erhalten freien Eintritt. Die Saisonkarte für Familien bzw. Großeltern mit Enkeln kostet 37 Euro. Mitglieder des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren erhalten freien Eintritt.

Das Freilichtmuseum Beuren im Landkreis Esslingen ist während der Museumssaison 2018 bis 4. November dienstags bis sonntags von 9 Uhr bis 18 Uhr sowie an Feiertagen geöffnet.

Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025 91190-90, Telefax 07025 91190-10, Mail: [email protected]; weitere Informationen: www.freilichtmuseum-beuren.de