Timo Glock gewinnt für BMW in Hockenheim

517
Foto: BMW M Motorsport

„Es war das geilste Rennen meines Lebens“

Hockenheim.| Timo Glock (GER) vom BMW Team RMG hat das zweite Rennen der DTM-Saison in Hockenheim (GER) gewonnen und mit 44 Punkten die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Im wohl spannendsten Lauf der jüngeren DTM-Geschichte lieferte er sich in seinem DEUTSCHE POST BMW M4 DTM mit Gary Paffett (GBR, Mercedes) in der zweiten Rennhälfte ein spektakuläres Duell um die Spitze. Immer wieder kämpften die beiden Routiniers Rad an Rad hart, viele Male wechselte die Führung. Glock behielt die Oberhand und feierte nach 36 Runden den fünften Sieg seiner DTM-Karriere und der 78. Sieg für BMW. Im Qualifying hatte sich der 36-Jährige seine fünfte DTM-Poleposition gesichert.

Joel Eriksson (SWE, BMW M4 DTM) sammelte an seinem ersten DTM-Rennwochenende als Dritter im Zeittraining den ersten Punkt und wurde nach einem starken Rennen Vierter. Bruno Spengler (CAN) zeigte vom letzten Startplatz in seinem BMW Bank M4 DTM eine starke Aufholjagd und kam auf Position acht ins Ziel. Augusto Farfus (BRA, Shell BMW M4 DTM) wurde Zehnter vor Marco Wittmann (GER, BMW Driving Experience M4 DTM). Philipp Eng (AUT, SAMSUNG BMW M4 DTM) beendete sein zweites DTM-Rennen auf dem 14. Platz.

Reaktionen auf das Sonntagsrennen in Hockenheim:

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor):
„Das war perfekte Werbung für den Motorsport und für die DTM. Es hat mich zwischenzeitlich einiges an Nerven gekostet, aber es war ein großartiges Rennen. Wir haben harte, aber faire Zweikämpfe von großen Sportlern gesehen – so muss Motorsport sein. Timo hat stahlharte Nerven gezeigt, sich immer wieder durchgesetzt und das Ding nach Hause gefahren. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung. Und Platz vier von unserem Rookie Joel Eriksson war ebenfalls eine großartige Leistung. Dazu ein großes Lob an Bruno Spengler, der von ganz hinten eine tolle Aufholjagd auf Rang acht gezeigt hat. Mit insgesamt vier BMW M4 DTM in den Top-10 haben wir ein Top-Ergebnis geholt. Das gesamte Wochenende ist für uns gut gelaufen. Wir führen mit Timo Glock die Fahrerwertung an. Das motiviert uns natürlich für den weiteren Saisonverlauf.“

Foto: BMW M Motorsport

Timo Glock (#16 DEUTSCHE POST BMW M4 DTM, BMW Team RMR – Qualifying-Ergebnis: 1. Platz, Rennergebnis: 1. Platz, Punkte: 44):
„Das war das geilste Rennen meines Lebens. Mir fehlen immer noch die Worte. Ich habe zwar das Rennen gewonnen, doch der wahre Sieger ist heute die DTM. Das war unfassbarer Motorsport – genau das, was wir den Fans bieten wollen. Das Duell mit Gary hat mich an einen Kampf zwischen zwei Boxern im Ring erinnert. Wir haben uns nichts geschenkt und wollten beide bis zum Ende den Sieg. Es war ein harter, aber sehr fairer Kampf. Für uns war es mit dem Podestplatz am Samstag sowie der Poleposition und dem Sieg heute ein fantastisches Auftakt-Wochenende.“