Süße Früchte zum Ernten für jedermann

504

Ostfildern.| Spätestens wenn der frisch gesäte Rasen sprießt, macht die Grüne Mitte in Ruit ihrem Namen alle Ehre. Mit Mitteln aus dem Sanierungsverfahren „Ruit IV“ finanziert, konnte die Parkanlage inmitten des Orts neu gestaltet werden.

Mit Mitteln der nicht-investiven Städtebauförderung (NIS) werden kleinere, in sich abgeschlossene Projekte gefördert, die von Bewohnern oder lokalen Akteuren vorgeschlagen und mit dem Ziel umgesetzt werden, das bürgerschaftliche Engagement zu aktivieren. Der Obst- und Gartenbauverein Ruit gehört zu den ersten, die erfolgreich ein NIS-Projekt beantragt und umgesetzt haben. „Ein Gedanke war es, Obstanbau erlebbar zu machen“, sagt die Vereinsvorsitzende Karin Böhmerle. Unterstützt von einer Gruppe Vereinsmitgliedern, hat sie kürzlich unterhalb der Mauer zum Pfarrhaus hin 14 Johannisbeersträucher gepflanzt – weiße, rote und schwarze. „Diese sind relativ pflegeleicht und tragen zu unterschiedlichen Zeiten Früchte“, erklärt sie. „Bedienen darf sich hier jeder, der die Pflanzen pfleglich behandelt.“ Gerade auch für die älteren Menschen aus den umliegenden Einrichtungen sollen durch das Pflücken bestenfalls auch Kindheitserinnerungen wach werden. Und vielleicht finden sich im Sinne einer verstärkten Identifikation mit dem Stadtteil auch Paten, die sich ab und zu um die Pflanzen kümmern, hofft die Vereinsvorsitzende.