Polizei kommt jetzt auch auf Instagram

789
  • Ab dem 1. März 2018 startet „Polizei_BW“ auf Instagram
  • Polizeipräsidium Stuttgart übernimmt Pilotprojekt

Stuttgart.| Für die Polizei in Baden-Württemberg wird das Polizeipräsidium Stuttgart ab dem 1. März 2018 unter dem Namen „Polizei_BW“ bei der Video- und Foto-Sharing-App Instagram an den Start gehen.

Das erfahrene Social Media-Team des Polizeipräsidiums Stuttgart gewährt in Kooperation mit der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Ausbildung sowie in die nicht immer alltägliche Polizeiarbeit.

Mit dem Instagram-Auftritt reagiert die Polizei Baden-Württemberg auf den demographischen Wandel innerhalb der verschiedenen Social-Media-Plattformen. Das Knowhow und die langjährige Expertise des Polizeipräsidiums Stuttgart waren mit ausschlaggebend, dieses Projekt in die Hände der Polizei der Landeshauptstadt zu legen.

Ziel des Pilot-Projekts ist es, den zukünftigen Followern die verschiedenen Facetten des Polizeiberufs sowie die Ausbildungsschwerpunkte der künftigen Polizistinnen und Polizisten mit ausdrucksstarken Bildern zu präsentieren – und damit ganz gezielt auch Werbung in eigener Sache zu betreiben. Schließlich soll dieser Kanal auch für die Nachwuchswerbung der Polizei im Land genutzt werden.

„Das Internet hat in weniger als einem Jahrzehnt die Kommunikation in vielen Teilen unserer Gesellschaft völlig verändert. Facebook, Twitter, WhatsApp oder Instagram sind im Alltag voll etabliert und integriert. Unsere Polizei hält dabei Schritt. Der Start des Instagramkanals als Pilotprojekt der Polizei in Stuttgart ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung der Polizei und ein Baustein für Bürgernähe. Unsere Polizei geht auch hier neue und moderne Wege. Die Polizei ist dort präsent, wo die Menschen sind, das gilt real und virtuell“, so der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl zum Start.

Polizeipräsident Franz Lutz sagte am Donnerstag in Stuttgart „Wir sind in der Landeshauptstadt für alle Generationen eine bürgernahe Polizei und wollen auf Instagram mit einer bildhaften Sprache auch den jungen Menschen zeigen, wie spannend und wertvoll unsere Arbeit ist“. Als eines der ersten Präsidien in Deutschland, startete das PP Stuttgart am 12. Dezember 2011 im Rahmen der Stuttgart 21-Demonstrationen auf dem Shortmessage-Dienst Twitter seine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken, am 9. Januar 2012 folgte der Launch des Facebook-Kanals. Mit über 58.000 Twitter-Followern und über 50.000 Followern auf Facebook betreibt das Polizeipräsidium Stuttgart die beiden reichweitenstärksten polizeilichen Social-Media-Kanäle im Land.