Flughafen wird wie geplant ans Fern- und Regionalbahnnetz angeschlossen

323
Stuttgart 21 Projektpartner haben sich verständigt
  • Anbindung der Gäubahn wie bereits 2013 einvernehmlich beschlossen über Station „Drittes Gleis“
  • Anbindung der Neubaustrecke Richtung Ulm wie planfestgestellt über Station unter der Messe-Piazza

Stuttgart.| Im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart 21 wird die Anbindung der Gäubahn wie bereits 2013 einvernehmlich beschlossen über die Station „Drittes Gleis“ erfolgen und die Anbindung der Neubaustrecke Richtung Ulm wie planfestgestellt über die Station unter der Messe-Piazza. Das hat die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH in einer Sitzung am heutigen Montag den Projektpartnern mitgeteilt. Die Projektpartner waren sich einig, dass das Planfeststellungsverfahren für die Gäubahn-Anbindung (Planfeststellungsabschnitt 1.3b) entsprechend vorangetrieben wird und andere Varianten nicht weiterverfolgt werden wie etwa ein Bahnhof entlang der Autobahn.

Wie nach dem ersten Treffen im Dezember vereinbart, hatten die Stuttgart-21-Projektpartner heute ihre Gespräche über die Anbindung des Landesflughafens an die Neubaustrecke Stuttgart-Ulm und die Trassenführung für die Gäubahn fortgesetzt. Dabei bekräftigten die Projektpartner, die Anbindung des Flughafens gemäß der Finanzierungsvereinbarung aus dem Jahr 2009 und der Zusatzvereinbarung für die Anbindung der Gäubahn aus dem Jahr 2015, die u.a. den Bau eines dritten Gleises neben der Station Terminal vorsieht, zu realisieren. Die DB PSU GmbH bestätigte, dass sie auf Grundlage der derzeitigen Planungstiefe keine durchgreifenden Schwierigkeiten bei der von ihr zur Planfeststellung beantragten Planung sieht.

Der Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt (PFA) 1.3a (Neubaustrecke und Station NBS) wird vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim angefochten und ist daher noch nicht bestandskräftig. Vorarbeiten wie die Verlegung von Leitungen zur Schaffung der Baufreiheit haben jedoch begonnen. Die Arbeiten zum PFA 1.3a will die DB PSU GmbH nach dem Urteil des VGH vergeben. Der PFA 1.3b (Gäubahnanbindung und 3. Gleis der Station Terminal) befindet sich in der Anhörung im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens. Derzeit werden die Einwendungen bearbeitet und der Erörterungstermin vorbereitet. Alle Projektpartner werden die DB PSU GmbH im Ziel unterstützen, dass die Bauzeit auf das notwendige Mindestmaß begrenzt werden kann und dazu weiter eng zusammenarbeiten.