5. Böblinger Songtage: Musik und Poesie aus Deutschland

3751
Programm für 2018 steht – Vorverkauf ist gestartet
Böblingen.| Das Programm für die 5. Böblinger Songtage, die vom 2. bis 4. August 2018 im Rahmen des Sommers am See stattfinden steht fest und der Vorverkauf ist gestartet.

Für das Festival 2018 ist es Andreas Wolfer, vom Amt für Kultur der Stadt Böblingen, wieder einmal gelungen ein hochkarätig besetztes abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen. An drei Festivaltagen werden acht  Bands in der Alten TÜV-Halle für außergewöhnliche Konzerterlebnisse sorgen.

Seinem Konzept bleibt der erfolgreiche Veranstaltungsmanager dabei konsequent treu: Musik und Poesie aus Deutschland und mit deutschen Texten.

Auftakt ist am Donnerstag, 2. August 2018, mit Friedrich Liechtenstein Trio und Hawelka.

Viele kennen ihn nur aus der Werbung als den „Mann aus der Edeka Werbung“ – Friedrich Liechtenstein ist allerding viel mehr. Er gilt als einer der vielseitigsten Performancekünstler im deutschsprachigen Raum. Die Medien- und Pressewelt ist voll des Lobes und der Faszination für den Künstler, Flaneur und Entertainer. Seine Videos haben Kultstatus und seine TV-Serie „Tankstellen des Glücks“(ZDF/ARTE) wurde für den Grimme-Preis nominiert.

Live ist der Performer als Sänger nun erstmals in Böblingen zu erleben. Es wird spannend, was das Trio auf die Bretter in der TÜV-Halle zaubert. Der Opener am Donnerstag kommt aus der Region und heißt Hawelka.

Zurück in der TÜV-Halle: Die Höchste Eisenbahn
Die „Höchste Eisenbahn“ wird zum zweiten Mal zu Gast bei den Songtagen sein. Seit ihrem Böblingen Auftritt 2015 ist einiges passiert. Die Eisenbahn war im Studio und hat ein fantastisches neues Album kreiert. Die vier Wahl-Berliner, um das kongeniale Songwriter Duo Wilking/Krämer, faszinieren mit ihren musikalischen Kurzgeschichten mittlerweile die ganze Republik und live ist die „Eisenbahn“ immer eine Reise wert. Wer die Band 2015 bei den Songtagen erlebt hat weiß: Es ist höchste Eisenbahn, dass die vier Ausnahmekönner wieder Böblingen unsicher machen. Als Support spielt am Freitag außerdem die Band Helgen und die Regensburger Künstlerin Rebekka Mayer alias „Die Nowak“.

Songtage Finale mit DOTA, Wolfgang Müller und Antje Schomaker
In all den Jahren ihrer musikalischen Laufbahn hat Dota Kehr keinen Fingerbreit ihrer künstlerischen Freiheit eingebüßt. Im Gegenteil. Es ist ihr gelungen, ihrer Unabhängigkeit ein Fundament zu schaffen, auf dem sie nach Belieben tanzen kann. Inhaltlich nimmt sich Dota Kehr die Freiheit, bei Bedarf Klartext zu singen. Und der Bedarf besteht, wenn es ihr um Flüchtlinge oder Umweltzerstörung geht. Da brennt ihre Poesie vor Brisanz. Lodernde Lyrik mit oft ganz leiser Stimme. Aber messerscharf geschliffen und in jeder Silbe unmissverständlich. Die 38-Jährige gilt heute als eine der besten Songschreiberinnen Deutschlands. In ihren Liedern verarbeitet sie Ängste und gesellschaftspolitische Inhalte ohne platte Parolen. Im fünften Anlauf ist es Andreas Wolfer nun endlich gelungen die Berlinerin nach Böblingen zu holen. Das Vorprogramm am Samstag bestreiten Wolfgang Müller und die bezaubernde Antje Schomaker.

Die Tickets für die Böblinger Songtage gibt es an allen Reservix Vorverkaufsstellen und im digitalen Reservix-Ticketshop der Stadt Böblingen unter www.boeblingen.reservix.de/ events. Neben den Tagestickets gibt es, exklusiv im Vorverkauf, wieder das Festivalticket für alle drei Tage.

Das Festivalticket für alle drei Tage gibt es nur im Vorverkauf und kostet nur 36,00 Euro

Veranstaltungsort: Alte TÜV-Halle, Mönchweg 6, 71032 Böblingen.

Informationen: www.boeblingen.de/Songtage oder www.facebook.com/ BoeblingerSongtage