Innovationspreis des Landkreises Esslingen 2017 vergeben

382
Bild von links nach rechts: Landrat Heinz Eininger; Vorstandsmitglied Heinz Fohrer, Volksbank Esslingen; Christoph Lermen und Michael Schmitz von Pinion GmbH und Markus Grupp, Kreiswirtschaftsförderer | Foto: Landratsamt
1. Platz geht an die Firma PINION GmbH aus Denkendorf

Kreis Esslingen.| Die Preisträger des Innovationspreises des Landkreises Esslingen 2017 stehen fest. Den 1. Preis, dotiert mit 15.000 Euro, erhielt die Firma Pinion GmbH aus Denkendorf. Das Unternehmen wurde für die Entwicklung einer Fahrrad-Getriebeschaltung ausgezeichnet. Die Pinion Getriebeschaltung ist zentral in den speziell dafür konstruierten Fahrradrahmen integriert und sitzt am Tretlager. Dank des geschlossenen Aufbaus kommen keine Feuchtigkeit und kein Schmutz an die Schaltteile, damit ist die Getriebeschaltung äußerst wartungs- und servicearm.

Der Innovationsausschuss vergab in diesem Jahr zwei zweite Preise, dotiert mit jeweils 7.500 Euro. Einen der zweiten Preise erhielt die Firma Kunbus GmbH aus Denkendorf für die Entwicklung des Industriecomputers Revolution Pi. Ein weiterer zweiter Preis ging an die Firma ZinCo GmbH aus Nürtingen. Das Unternehmen hat ein spezielles Klima-Gründach entwickelt. Der dritte Preis, dotiert mit 5.000 Euro, ging an die Firma ENDRESS Elektrogerätebau GmbH aus Bempflingen für die Entwicklung eines Hybrid Stromerzeugers.

Der Innovationspreis wurde in diesem Jahr bereits zum 8. Mal von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen ausgeschrieben. Die insgesamt 39 eingereichten Bewerbungen mit beispielhaften Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen als auch innovative Handelskonzepte machten dem Innovationsausschuss die Entscheidung nicht leicht. Dem Innovationsausschuss gehören führende Unternehmen aus dem Landkreis Esslingen, Vertreter der IHK, Professoren der Hochschulen Esslingen und Nürtingen, die Kreishandwerkerschaft, der Wirtschaftsförderer des Landkreises Esslingen sowie die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH an. Insgesamt konnte aus dem Kreis dieser Initiatoren wieder ein Preisgeld  in Höhe von 35.000 Euro ausgelobt werden.

Die weiteren acht Finalteilnehmer waren: 5Analytics UG aus Köngen, Hermann Bilz GmbH & Co KG + Bilz Werkzeugfabrik GmbH & Co. KG aus Esslingen/Ostfildern, FS Fundament-Systeme GmbH aus Wendlingen, KCN GmbH aus Holzmaden, robomotion GmbH aus Leinfelden-Echterdingen, RP-Engineering GmbH aus Esslingen, Speick Naturkosmetik GmbH & Co.KG aus Leinfelden-Echterdingen, TEAM KAMM GmbH aus Aichwald. Es ist geplant, den Innovationspreis im Landkreis Esslingen im Jahr 2019 erneut auszuloben um Erfindungsreichtum, Pioniergeist und Mut zu ungewöhnlichen Leistungen ein weiteres Mal aktiv zu fördern.