Pierre Trümper einstimmig als Vorsitzender der Jungen Union Böblingen bestätigt

85
Bild v.l.n.r: Martin Schmer, Matthias Miller, Marc Biadacz, Pierre Trümper, Lea Maurer, Elisabeth Buck, Hans-Dieter Schüle, Julian Walentin, Henning Rathje, Jan Hartnagel, Devin Ala

Böblingen.| Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Böblingen am vergangenen 08. Oktober 2017 wurde der Vorsitzende Pierre Trümper einstimmig im Amt bestätigt. Stolz berichtete er, dass seit Anfang des Jahres über 20 neue Mitglieder in die Junge Union Böblingen eingetreten seien. Für Pierre Trümper ein klares und gutes Signal, dass gerade jetzt die jungen Menschen den Kontakt zur Politik suchen und Politik mitgestalten wollen.

Er forderte auf der Jahreshauptversammlung, dass die Junge Union gerade jetzt wieder ein starkes eigenes Profil bekommen müsse, zunächst um sichtbarer zu werden, aber auch um  die Union in die Schranken weisen zu können.

Zu tun gibt es laut Pierre Trümper mehr als genug. Das Wahlergebnis der CDU sowohl bundesweit, aber auch gerade im Kreis Böblingen sein nicht zufriedenstellend. In den nächsten Monaten soll unter anderem ein Themenkatalog entstehen, in dem die Junge Union zu aktuellen Themen Stellung beziehen will. Eine moderne Stadt brauche zum Beispiel ein gutes Netz von Fahrradwegen. Zudem ermöglichten insbesondere E-Bikes in Böblingen ganz neue Mobilitätsmöglichkeiten.

Auch der frisch gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete aus Böblingen, Marc Biadacz, ließ sich die Jahreshauptversammlung der JU nicht entgehen. Er lobte den Tatendrang der Jungen Union in Böblingen und betonte in seinem Grußwort, dass die Junge Union seine Heimat ist und immer sein wird.

Von der Forderung, dass Angela Merkel nun zurücktreten müsse hält die Junge Union in Böblingen nichts. Ein Rückzug von Frau Merkel müsse geordnet geschehen, das bedeute frühestens in etwa zwei Jahren, damit ein neuer Vorsitzender genug Zeit habe, um sich aufzubauen. Es gebe viele junge frische Köpfe in der CDU, die sich, so der Wunsch der Jungen Union Böblingen, bald durchsetzen müssen.

Dies, betonte Pierre Trümper, sei auf allen Ebenen wünschenswert: „Es wird Zeit, dass die CDU jünger wird. Nicht nur in Stuttgart und Berlin, sondern auch hier in Böblingen.“

Neben Pierre Trümper als Vorsitzendem wurden Lukas Hollnagel, Henning Rathje und Julian Walentin als stellvertrende Vorsitzende gewählt. Den Vorstand komplettieren Felix Fischer als Schatzmeister, Schriftführer Raphael Müssig, Internetreferentin Nicole Kraitscheck, Medienreferentin Sabrina Kraitscheck, Mitgliederreferentin Lea Maurer, Kassenprüfer Martin Schmer und Alissa Geisinger als Pressesprecherin. Außerdem werden Nadja Chmiel, Colin Klein, Daniel Klein, Leonhard Probst, Daphne Weimer und Sita Schmidt dem Vorstand als Beisitzer und Beisitzerinnen angehören. Zum Mitglied im Kreisausschuss wurde Julian Walentin gewählt, seine Stellvertreterin ist Alissa Geisinger.