Großzügige Spende und Sponsoring für die Partnerstadt-Olympiade

195
Foto: Böblingen

Böblingen.| Wie schon bei den Partnerstadt-Olympiaden 1978 und 1995 darf sich Böblingen über großzügige Unterstützung aus dem Bereich der Sparkassen freuen. Michael Tillmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Böblingen überbrachte Oberbürgermeister Wolfgang Lützner einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Diesen Betrag hatten die Kreissparkasse Böblingen und der Sparkassenverband Baden-Württemberg der Partnerstadt-Olympiade als Sponsoren der internationalen Jugendsportveranstaltung zugesichert. Für diese Großveranstaltung durfte Oberbürgermeister Wolfgang Lützner noch einen weiteren Scheck in Höhe von 5.000 Euro von der Sozialstiftung der Kreissparkasse Böblingen in Empfang nehmen. Daniel Wengenroth überbrachte diese Spendenleistung als Geschäftsführer der Stiftung.

„Die Sportförderung ist ein Kernpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements, wobei Nachwuchsförderung und Breitenförderung eine maßgebliche Rolle spielen. So unterstützen die Sparkassen den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ oder die Eliteschulen des Sports. Darüber hinaus ist die Sparkassen-Finanzgruppe Kooperationspartner des Deutschen Olympischen Sportbundes und Partner der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen. Insofern freue ich mich sehr, dass nicht nur die Kreissparkasse Böblingen die Partnerstadt-Olympiade 2017 unterstützt, sondern auch die Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg mit weiteren 5.000 Euro.“ so  Peter Schneider, der Präsidenten des Sparkassenverbands Baden-Württemberg zu den Beweggründen für das Engagement der Sparkassen für die Partnerstadt-Olympiade in Böblingen. Oberbürgermeister Wolfgang Lützner bedankte sich für das gute Miteinander von Sparkassen und Kommunen. Dieses hat auch in Böblingen eine lange Tradition, vielfältige Formen und Inhalte. In Böblingen ist besonders die umfangreiche Sportförderung durch die Kreissparkasse von bedeutendem Stellenwert.