Mit dem E-Bike zur Hütteneinkehr auf der Alp

353
Foto: SKV Rutesheim

Oberstaufen.| Kaum ein Urlaubssegment in Deutschland wächst so dynamisch wie der Radtourismus. Und zu kaum einem anderen Thema erscheinen aktuell mehr neue Zeitschriften: E-Bike, ElektroRad, ElektroBike, e-BikeMagazin, e-MTB usw. Aus Bergregionen wie dem Allgäu sind motorunterstützte Räder kaum mehr wegzudenken. Um Oberstaufen lassen sich so auch die zahlreichen bewirtschafteten Hütten in Deutschlands größtem Alpgebiet bequem per Rad erreichen.

Wo selbst Olympioniken und Weltmeister heute mit einem E-MTB trainieren, lassen sich auch Urlauber bergauf gerne helfen. Die Nachfrage boomt: Ob voll gefedertes Mountainbike, Hollandrad, Citybike oder Trekkingrad – heute ist fast jeder Fahrradtyp auch mit elektrischer Motorunterstützung zu bekommen. Wer kein eigenes hat, kann sich im Allgäuer Schroth-Heilbad auch eines ausleihen.

Oberstaufen kooperiert dazu mit dem Schweizer Anbieter „Movelo“. Dessen E-Bikes gibt es vor Ort für 21 Euro pro Tag zu leihen, E-Mountainbikes für 25 Euro. Mit einem ortskundigen Guide kostet eine Tagestour inklusive Leih-E-Bike 30 Euro.  Andere Preise sind nach Leihdauer zwischen 25 Euro am ersten und 18 Euro ab dem siebten Tag gestaffelt. Leere Akkus lassen sich an einer neuen Ladestation von „bike-energy“ für alle E-Bike-Marken am Haus des Gastes im Ortszentrum aufladen.

Rund um Oberstaufen locken jedoch nicht nur Alphütten und eine aussichtsreiche Landschaft. Das dichte Allgäuer Netz von Verleih- und Akkuwechselstationen und die Reichweiten moderner Akkus ermöglichen viele Entdeckertouren zwischen Bodensee und Königsschlössern.

Tipps für die schönsten E-Bike-Touren im Naturpark Nagelfluhkette und um Oberstaufen gibt es unter www.oberstaufen.de/e-bike sowie bei Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. +49 8386 93000, www.oberstaufen.de.

So geht Urlaub: Oberstaufen TV liefert aktuelle Tipps
Oberstaufens Gastgeber haben sich und ihren Gästen ein besonderes Ostergeschenk gemacht: Pünktlich zum Bergfrühling startete der ortseigene Fernsehsender Oberstaufen TV sein Programm. Ausgestrahlt wird OTV in Hotels, an der Infotafel am Bahnhof und in der Touristinfo im Haus des Gastes. Das lokale Fernsehprogramm gibt Tipps für den Urlaubstag, stellt Veranstaltungen vor, zeigt Filme über Ausflugsziele oder die Schrothkur, erklärt Allgäuer Sitten oder portraitiert Oberstaufner Persönlichkeiten. Natürlich darf auch eine „Dialektschule“ Allgäuerisch für Anfänger nicht fehlen. Und wie eine echte Allgäuer Käsesuppe zubereitet wird, kann man sich nun auf dem TV-Bildschirm im Hotelzimmer zeigen lassen. Infos über OTV und die teilnehmenden Gastgeber: Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. +49 8386 93000, www.oberstaufen.tv