Stuttgart Reds souverän gegen Aufsteiger

186
Ruben Kratky ist safe und punktet für die Reds (Foto: Iris Drobny)

1.Baseball-Bundesliga

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison waren die Stuttgart Reds am Sonntag zu Gast beim Aufsteiger Saarlouis Hornets. Die Baseballer des TV Cannstatt reisten als Favorit ins Saarland und wollten ihre Ambitionen auf einen Playoff-Platz in der 1. Bundesliga Süd mit zwei Siegen an diesem Doppelspieltag untermauern. Mit zwei deutlichen Siegen (12:1 und 12:2) gelang dies auf überzeugende Art und Weise. Sowohl in der Offensive als auch in der nahezu fehlerlosen Defensive waren die Reds über den Verlauf beider Spiele ungefährdet.

Headcoach Gavin Ng veränderte das Team, das zuletzt dem amtierenden Deutschen Meister Mainz einen Sieg abgerungen hatte, auf zwei Positionen. Mit Ramón Uhl und Jannik Denz bekamen einmal mehr Top-Talente aus dem eigenen Nachwuchs die Chance, sich zu bewähren.

Zu Beginn des ersten Spiels machte es Starting Pitcher Hagen Rätz gleich spannend. Die Reds, im ersten Schlagdurchgang selbst ohne Punkt, luden die Bases ohne ein Aus zu erzielen. Mit guten Nerven und fehlerlosem Spiel befreite sich Rätz mit seiner Defensive aus dieser Notlage und hielt das 0:0. Im Anschluss begann die Offensive der Roten in Gang zu kommen. Bis zum fünften Schlagdurchgang punkteten die Reds, unterstützt durch Unsicherheiten beim gegnerischen Werfer, und bauten den Vorsprung auf 4:0 aus.

Im sechsten und siebten Inning machte die Reds Offensive alles klar, weitere acht Runs beendeten die Gegenwehr der Hornets, denen selbst noch ein Punkt gelang. Mit 12:1 endete Spiel 1. Highlights setzten Xavi Gonzalez, Jimmy Jensen, Jonathan Conzelmann und Ramon Uhl, die jeweils doppelt punkteten. Jannik Denz gelangen sensationelle zwei Triples und vier RBI.

Starting Pitcher Hagen Rätz holte sich nach 5 1/3 Innings, sieben Hits, einem Run und keinem Walk den Sieg.

Auch in Spiel 2 machten die Reds das Dutzend voll. Bei ähnlichem Spielverlauf wie in Spiel eins endete Spiel zwei mit 12:2 für die Reds. Starting Pitcher Jimmy Jensen war, wie bei seinem starken Auftritt gegen den amtierenden Deutschen Meister Mainz am vergangenen Wochenende, entscheidender Akteur auf dem Feld.

Er ließ nur zwei Runs in sieben Innings zu, erreichte dabei acht Strikeouts. In der Offensive steuerte Jensen vier Runs bei. Drake Zarate war fünf mal am Schlag, kam immer auf Base und punktete drei Mal. Auch das zweite Spiel wurde wegen Überlegenheit der Reds nach sieben Spieldurchgängen und einem Vorsprung von 10 Punkten vorzeitig beendet.

Mit den beiden Siegen an diesem Wochenende setzen sich die Reds mit in Summe drei gewonnenen und einem verloren Spiel in der oberen Hälfte der Tabelle fest.

Am Osterwochenende erwartet die Baseballer aus Cannstatt eine wichtige Standortbestimmung. Beim Heimspiel am Ostersamstag, 15.4. um 18 Uhr im DB Ballpark erwartet die Reds mit den München Haar Disciples ein direkter Konkurrent um die Playoff-Plätze. Spiel zwei wird am Ostermontag in München ausgetragen.