Baden-Württemberg rockt

144
Söhne Mannheims

SonntagWaiblingen.| „Baden-Württemberg“ rockt von 25. Juli bis 27. Juli 2014 in Waiblingen. Im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg findet auf der Brühlwiese am Bürgerzentrum Waiblingen ein großes Openair- Festival mit Christoph Sonntag, der Sopranistin Melanie Diener und den „Söhnen Mannheims“ statt.

Für den gebürtigen Waiblinger Christoph Sonntag ist die Eröffnung von „Baden-Württemberg rockt“ am Freitag, 25. Juli, ein Heimspiel. Mit frechen Szenen, perfekten Parodien und scheinbar aus der Hüfte geschossenen Dialogen mit dem Publikum präsentiert der schwäbische Comedian sein Programm „SWR3 Comedy Live – Die neue Tour 2014“vor aufwändiger Kulisse.

Am Samstag, 26. Juli, gastieren die weltweit gefeierte Waiblinger Sopranistin Melanie Diener und die Badische Philharmonie Pforzheim mit einem exklusiv für diesen Abend entwickelten Konzertprogramm, das mit seiner stilistischen Vielfalt und Gästen wie dem Bariton David Pichlmaier, ein außergewöhnliches Erlebnis unter freiem Himmel verspricht. Das Programm mit Stücken aus Franz Lehárs „Lustiger Witwe“ oder George Gershwins „Porgy and Bess“ können die Zuhörer in klassischer Reihenbestuhlung oder im Picknickbereich auf mitgebrachten Decken genießen.

Söhne Mannheims
Söhne Mannheims

Mit den „Söhnen Mannheims“ kommt am Sonntag, 27. Juli, eine der exzellentesten Livebands Deutschlands nach Waiblingen. Die Spielfreude der 13 Vollblut­musiker und die intensive Kommunikation zwischen Band und Publikum machen jedes Konzert der „Söhne Mannheims“ zum unvergesslichen Erlebnis. Rockig, mitreißend, kraftvoll, voller Tiefgang und gleichzeitig mit sympathischer Leichtigkeit – so lässt sich das unvergleichliche „Söhne-Mannheims-Live-Feeling“ beschreiben.

Im Vorprogramm rocken von 19.00 Uhr an gleich drei aufstrebende Bands der Popakademie Baden-Württemberg die Brühlwiese. Das Trio „Haller“ verpackt seine ehrlichen Kurzgeschichten in einen poppigen Alternativsound. Bei „Konvoy“ trifft deutsch­sprachiger Rap auf urbane Popmusik – ein spannender und mitreißender Sound aus Beats und Sprache, Melodie und Percussion. Das Trio „Amsterdamn“ überrascht mit unerwartet rockigen Grooves, die durch die großartige Stimme von Frontmann Oliver Wimmer einen einzigartig souligen Schliff bekommt.

MelanieDiener1275_Foto_SusieKnoll
Melanie Diener

Dass „Waiblingen rockt“, beweist das gleichnamige Projekt bereits am Nachmittag. Von 15.30 Uhr an zeigen Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und Schularten sowie des Jugendzentrums Villa Roller in einem rund dreistündigen Programm, was sie in Sachen Rock, Hiphop, Percussion oder Pop alles zu bieten haben.

Das Projekt „Waiblingen rockt“ startete in Kooperation mit der Popakademie bereits im Dezember 2012. Neue Bands und Chöre wurden gegründet, bestehende Combos weiterentwickelt und neue Instrumente gelernt. Unter der Leitung ihrer Musiklehrer bereiten sich die Kinder und Jugendlichen seit nunmehr zwei Jahren auf den großen Auftritt vor. Der Eintritt zu „Waiblingen rockt“ ist frei.

Shuttle-Service und VVS-Ticket
Als besonderen Service bringen kostenlose Bus-Shuttles des OVR an allen drei Veranstaltungstagen die Besucher vom Bahnhof Waiblingen und von den Parkplätzen Rundsporthalle und Berufsschulzentrum zur Brühlwiese und nach Ende des Konzerts wieder zurück.
Die Eintrittskarten berechtigen zur kostenlosen Fahrt mit dem VVS.

Eintrittskarten
Eintrittskarten sind erhältlich in der Touristinformation Waiblingen, Scheuerngasse 4, an den üblichen Vorverkaufsstellen sowie online unter www.eventim.de

Foto Soehne Mannheims: TinoOac
Foto Melanie Diener: Susie Knoll