ERDINGER Meister-Cup Württemberg

125
SV Salamander Kornwestheim
Kornwestheim und Derendingen meisterlich!

Bellenberg.| Die Entscheidung ist gefallen! Württembergs „Meister der Meister“ kommen aus den Bezirken Enz/Murr und Alb. Der SV Salamander Kornwestheim (Herren) und der TV Derendingen (Frauen) zeigten beim Landefinale des ERDINGER Meister-Cups in spannenden und teils dramatischen Partien, warum sie zurecht Württembergs begehrtesten Titel im Amateurfußball verdient haben.

TV Derendingen
TV Derendingen

Dank der hervorragenden Unterstützung des FV Bellenberg zauberte die Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu gemeinsam mit dem Württembergischen Fußballverband eine fantastische Fußball-Party auf das hiesige Sportgelände. Dabei unterstrichen technische Meisterleistungen, fußballerische Kabinettstückchen und atemberaubende Tore, dass sich in der Tat die besten Amateurteams aus Württemberg qualifiziert hatten. Denn die packenden und äußerst spannenden Begegnungen lieferten begeisternden Fußballsport. Und die zahlreichen Zuschauer und Fans honorierten dies mit einer wahrlich meisterlichen Stimmung.

Das glücklichere Ende für sich hatte bei den Herren am Ende sensationell die Mannschaft des SV Salamander Kornwestheim. Die Bezirksliga-Fußballer von Trainer Markus Fendyk besiegten in einem dramatischen Finale den höherklassigen TSV Essingen mit 1:0. Dabei hatte der Landesliga-Meister seinerseits zuvor den Top-Favoriten SGV Freiberg überraschend deutlich mit 3:0 im Neun-Meter-Schießen gestoppt und war anschließend selbst in die Favoritenrolle geschlüpft. Doch wie die letzten Jahre gezeigt haben, hat der ERDINGER Meister-Cup seine eigenen Gesetze und vermeintliche Außenseiter trumpfen groß auf. Den dritten Platz sicherte sich die SGV Freiberg, die im „kleinen Finale“ mit 1:0 gegen den FC Rottenburg die Oberhand behielt. Bei den Frauen setzten sich in im spannenden Finale die Fußballerinnen des TV Derendingen durch. Sie besiegten den SV Alberweiler knapp mit 2:1 und verteidigten somit ihren Titel aus dem Vorjahr. Platz 3 sicherte sich die zweite Mannschaft des SV Sindelfingen.

Im Anschluss daran nahm Simone Vogt-Keller, Bürgermeisterin der Gemeinde Bellenberg & Schirmherrin des Turniers gemeinsam mit Daniel Schönfeld, 1 Vorsitzender FV Bellenberg; Michael Hurler, Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbands und Philipp Herold von der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu die Siegerehrung vor. Auf die beiden Siegerteams wartet nun das begehrte Trainingslager. Unter topprofessionellen Bedingungen dürfen sich die Fußballer und Fußballerinnen eine Woche lang am Gardasee auf die Rückrunde 2014/2015 vorbereiten. Auf den weiteren Plätzen darf sich der TSV Essingen über eine ERDINGER Meisterparty für 50 Personen, der SV Alberweiler über einen Satz Präsentationsanzüge freuen. Die Drittplatzierten SGV Freiberg und VfL Sindelfingen 2 erhalten jeweils einen hochwertigen adidas Trikotsatz.

SV Salamander Kornwestheim
SV Salamander Kornwestheim

Mit ihrer unverwechselbaren Art sorgte das kongeniale und Meister-Cup erprobte Duo Ralf Hamann und Matze Ihring von Radio 7 nach dem Turnier für eine fantastische „After-Kick-Party“. Und der FV Bellenberg begeisterte mit dem gemeinsamen Public Viewing die zahlreichen Kicker, Fans und Einwohner aus Bellenberg gleichermaßen. Auf einer riesigen Leinwand konnten die Spiele aus Brasilien live verfolgt und umjubelt werden. Im Anschluss wurde bei fetziger Musik noch bis tief in die Nacht gefeiert. So waren sich am Ende alle einig: Der ERDINGER Meister-Cup ist der perfekte Saisonabschluss und die ideale Motivation, um auch in der nächsten Saison ganz oben mitzumischen!

Fotos: Erdinger Weißbräu