Junge Erwachsene für Waisenkinder in Moldawien

527

choice_eV-Moldawien_001ESSLINGEN. Der gemeinnützige Verein choice e.V. plant sein nächstes Auslandsprojekt für das Waisenheim Nufarul Alb in Fălești, Moldawien, und startet nach der Sommerpause mit den ersten Finanzierungsaktionen.

Maria Bobeica und Irina Ceban, zwei junge Erwachsene aus dem Ort Fălești, sind die Kontaktpersonen für die Projektleiter von choice e.V. Sie zählen, neben einigen Freunden, zu den wenigen jungen Menschen, die in ihrem Geburtsort bleiben wollen, um diesem eine Zukunftschance zu geben. Obwohl Moldawien das ärmste Land Europas ist und die Perspektiven für junge Leute sehr begrenzt sind, engagieren sie sich in einer Organisation für Kinder und Jugendliche.

Ein erster Kontakt zu choice e.V. wurde im Februar diesen Jahres aufgebaut und wird von den Projektleitern unterhalten. Martin Gremmelpacher (Bild Mitte) ist einer der Projektleiter und stammt, wie viele andere Vereinsmitglieder, aus Stuttgart. Er ist seit zwei Jahren bei choice e.V. aktiv. In dieser Zeit war er für diesen unter anderem bei einem Auslandprojekt in Bijeljina, Bosnien und Herzegowina, und organisierte hauptverantwortlich einen Benefizlauf in Stuttgart-Untertürkheim. Außerdem leitet er in Obertürkheim eine Jugendgruppe.

Gemeinsam mit einer Gruppe des moldawischen Verbandes Asociația Națională a Scouților din Moldova und dem deutschen Verein choice e.V. möchte Maria Bobeica, Irina Ceban und Martin Gremmelspacher das Waisenheim Nufarul Alb in Fălești unterstützen und renovieren. Eine gemeinsame Besichtigung fand dieses Jahr über das Osterwochenende statt, als ein Team von choice e.V. nach Fălești reiste und das Waisenheim besuchte. Die fünfköpfige Gruppe des Vereins war von der Gastfreundlichkeit in Moldawien sehr fasziniert, jedoch vom Zustand der Bauwerke des Waisenheims ungemein schockiert. Die Gebäude wurden seit Jahren nicht mehr genutzt und sind baufällig geworden.

choice_eV-Moldawien_003Nach Rücksprache mit Architekten und Handwerkern wurde klar, dass der Bedarf an finanziellen Mittel, die zur Realisierung der Renovierungsarbeiten notwendig sind, deutlich höher ist, als zunächst veranschlagt. Die Projektverantwortlichen gehen aktuell von einer Summe im fünfstelligen Bereich aus. Deshalb wurde der zunächst geplante Einsatz im Herbst 2013 auf Sommer 2014 verlegt.

Bereits in dem Jahr 2011 konnte der Verein choice e.V. in Bijeljina, Bosnien und Herzegowina, bei Renovierungs- und Aufbauarbeiten auf einem Jugendgelände erste Erfahrungen mit Hilfsprojekten in Osteuropa sammeln. Nun möchte der Stuttgarter Verein, der auch Projekte in der Region unterstützt, seine Kenntnisse erneut zugunsten eines Hilfsprojektes im Ausland einsetzen und während einer Jugendbegegnung Gutes tun.

Um bis zum diesem Einsatz genügend Spendengelder zu sammeln, sind in den kommenden Monaten u.a. ein Benefizkonzert, ein Benefizlauf und ein Benefizessen geplant.

Das Team von choice e.V. ist neben der finanziellen Unterstützung noch auf der Suche nach weiteren engagierten Menschen, die sich an dem Einsatz beteiligen möchten. Interesse können Sie unter [email protected] bekunden.

Oben rechts: Ein geplanter Aktivitätenraum des Waisenheims Nufarul Alb
Unten links: Außenansicht des Waisenheims Nufarul Alb (v.l. hinten: Robert Spieler, Martin Gremmelspacher, Tina Eckardt. V.l.vorne: Sandra Kuhn, Alexander Hofmann)
Bilder: Choice eV