Deutsche U20-Juniorinnen im WM-Achtelfinale gegen Dänemark

325
Foto: Aniko Kovacs/IHF

Die weibliche U20-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes hat bei der Weltmeisterschaft in Ungarn das Achtelfinale erreicht. Mit Dänemark wartet am Dienstag, 10. Juli, ein starker Gegner auf die Mannschaft von Marielle Bohm und Jens Pfänder im Kampf um das Viertelfinale. Anpfiff gegen den amtierenden Weltmeister ist um 20:45 Uhr in der Hódos Halle in Debrecen.

Als Gruppenvierter qualifiziert sich die deutsche U20-Nationalmannschaft als letztes Team der Gruppe D für das Achtelfinale und trifft damit auf Dänemark, die sich am Sonntag knapp mit 25:24 gegen die Niederländerinnen durchsetzten, und so als ungeschlagener Sieger der Gruppe C in die nächste Runde gehen.

Mit den Skandinavierinnen wartet morgen ein bekannter Gegner auf die Deutschen, gegen den es bereits letztes Jahr in der Hauptrunde der EM in Slowenien ging – und trotz kämpferischer Leistung mit einem Tor verloren wurde. „Das wollen wir dieses Mal natürlich nicht wiederholen“, sagt Pfänder. „Wir glauben an uns und unsere Chance.“

Wie mit diesem Druck umzugehen ist, hat die Mannschaft von Marielle Bohm und Jens Pfänder bereits in der Gruppenphase gelernt. Durch die knappen Auftaktniederlagen gegen Schweden und Kroatien standen die Deutschen früh mit dem Rücken zur Wand und konnten durch die Siege gegen Spanien (27:21) und Ägypten (51:19) das Achtelfinalticket lösen. „Dieser schwierige Start in die Gruppenphase hat uns viel mentale Stärke gegeben“, erklärt Bohm. Durch die Niederlage gegen Europameister Frankreich (24:26) am letzten Spieltag beenden die DHB-Juniorinnen die Gruppenphase auf Platz 4.

Das Achtelfinale zwischen Deutschland und Dänemark, 10. Juli, 20:45 Uhr, wird im Livestream via dhb.de/u20wlive übertragen.