Fuchshof-Team mit Remis gegen TSV Schornbach

294
Foto: SpVgg 07 Ludwigsburg e. V.

Ludwigsburg.| Nach der Niederlage in Fellbach war für die Mannschaft des Trainerduos Antonino Carneiro und Roman Kasiar gegen den punktgleichen TSV Schornbach ein Heimsieg dringend nötig um sich etwas von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Dieses Unterfangen musste aber ohne Kapitän Georgius Doufas und Nicola De Pilla in Angriff genommen werden, die beide verletzt ausfielen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen im Ludwig-Jahn-Stadion hatten die Gäste in der 3. Minute die erste Chance, doch Kapitän Dominik Parham schoss freistehend weit vorbei. Nach einer Ecke die erste Chance für 07 – doch der Kopfball von Frederik Scheuber wird von Gästekeeper Carl-Anders Zimmermann pariert. Weiterhin taten sich beide Mannschaften bei der warmen Witterung schwer, Torchancen heraus zu spielen. In der 37. Minute wieder Ecke für 07 und diesmal ist Kapitän Savas Kara da und lenkt den Ball zum 1:0 über die Linie. Nun die Schwarz-Gelben tonangebend doch Christopher Önverdi scheitert nach schönem Pass von Melik Ersin an Keeper Zimmermann. So geht die knappe Führung zur Halbzeit für Schwarz-Gelb durchaus in Ordnung.

Nach dem Wechsel ein total anderes Bild: Die Gäste übernehmen das Kommando und 07 kommt bis zur 60. Minute nicht einmal vor das Gästetor. Anders die Schornbacher die nun Lunte gerochen haben. Nach einem Freistoß in der 47. Minute köpft Ulas Yagmur knapp am Kasten vorbei. In der 53. Minute zieht Gianluca Tosto im Strafraum mit links ab – trifft aber nur den rechten Pfosten. Nach einer Stunde die große Konterchance für 07 – nach einem Stellungsfehler des TSV läuft Önverdi alleine auf Keeper Zimmermann zu – dieser kann jedoch klären. In der 68. Minute dann der Ausgleich, der sich angedeutet hatte. Einen abgewehrten Ball nimmt Georgios Mahlelis aus 20 Metern volley und trifft diesen optimal. Keeper Maximilian Hübsch ist zwar noch dran, kann das Geschoss aber nicht mehr entscheidend abwehren. In der 82. Minute rettet Hübsch dann das Remis, als er einen Schuss von Parham mit einer Glanzparade zur Ecke lenkt. In der 88. Minute entscheidet Schiedsrichter Matti Kastendeich auf Handelfmeter für Schornbach. Eine umstrittene Entscheidung, wurde Kara doch aus kurzer Entfernung angeschossen. Doch Marius Jurczyk schießt den Elfmeter am Tor vorbei. In der Nachspielzeit passierte nichts mehr und so blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Leider sah man erneut überdeutlich, warum 07 mit 26 erzielten Toren den schwächsten Sturm der Liga hat. Man hätte das zweite Tor gegen die offensiven Gäste machen können, ja müssen, dann wäre das wohl bei der Hitze die Entscheidung gewesen. So spielten die Gäste die Schwarz-Gelben in der zweiten Hälfte zeitweilig an die Wand, und nach dem vergebenen Elfmeter und zahlreichen weiteren Chancen hätten die Schornbacher auch gewinnen können. Am Ende muss man mit dem Remis sogar zufrieden sein, betrachtet man die Tabellensituation ist dies aber wieder viel zu wenig. Je nach den Ergebnissen am Sonntag kann man sogar auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. Am nächsten Wochenende geht es als krasser Außenseiter zum souveränen Tabellenführer SV Breuningsweiler.

07 spielte mit: Hübsch – Rama , Maaß, Kaya, Obeyapwa –Kaya, Knecht (90. Sahbaz), Ersin (80. Atunonu McDonald), Caldas de Carvalho, Scheuber (84. Kennane), Di Matteo – Önverdi (72. Jimenez Santacruz)