Führung durch die neue Ausstellung im Ludwigsburg Museum

334

Ludwigsburg.| Beruf, Familie, Flucht, Studium, Liebe – es gibt viele Gründe, in einer Stadt, einem Quartier oder einer Wohnung anzukommen. Die Ausstellung „hin und weg“ im Ludwigsburg Museum, Eberhardstraße 1, fragt danach, wie heute in Ludwigsburg gewohnt und gelebt wird.

Kuratorin Elisabeth Meier führt am Samstag, 28. April, 11 bis 12 Uhr, durch die Ausstellung und lädt zum Mitmachen ein: Die Stadtgrenzen können an einem Plan neu gesetzt werden, am goldenen Stadtmodell lassen sich Lieblingsorte und Alltagswege markieren, an verschiedensten Stationen darf abgestimmt und kommentiert werden.

Fotograf Reiner Pfisterer öffnet mit einer Fotoserie von Ludwigsburger Wohnzimmern den Blick ins Private und zeigt die Vielfalt der Wohnsituationen in der Stadt. Die Ausstellung rückt persönliche Erfahrungen in den Fokus, wie den Umgang mit Nachbarn, die Bedeutung von Alltagsdingen oder die Wahrnehmung öffentlicher Räume. Eine Eintrittsgebühr in Höhe von fünf Euro wird erhoben.

Das Ludwigsburg Museum ist von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter Telefon (0 71 41) 9 10-22 90, E-Mail: [email protected], www.ludwigsburgmuseum.de.