SVL reist zum Saisonfinale in den Westen

264
Auswärts will man sich für die Niederlage am vergangenen Wochenende revanchieren

Wieder „on tour“ sind die Wasserballer des SV Ludwigsburg – zum Saisonabschluss geht es in Krefeld um Platz 5. Mit zwei Siegen will man die Best-of-three Serie für sich entscheiden und die erste Saison im Oberhaus mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Die erste Bundesligasaison endet für die Schwarz-Gelben an diesem Wochenende, in den beiden ausstehenden Partien (Samstag 18 Uhr / Sonntag 16:30 Uhr) will man noch einmal alles geben und sich so den fünften Tabelllenplatz im Klassement sichern. Dabei wartet mit dem SV Krefeld ein Gegner auf Augenhöhe auf die Mannschaft von Sven Schulz, dem man sich am vergangenen Samstag denkbar knapp im Fünf-Meter-Werfen geschlagen geben musste.

Nach der Niederlage in der Hinrunde der regulären Saison in Krefeld, rechnet man sich auch für die Playoffspiele dort etwas aus. Für den Gewinn der Serie darf man sich am Samstag allerdings keine Schwächephase wie im dritten Viertel in Spiel 1 erlauben, denn nur bei einem Sieg winkt ein entscheidendes Spiel 3 am Sonntag.

„Die Niederlage zu Hause war bitter, wir wollen und werden voll auf Sieg spielen, um doch noch auf Platz 5 die Saison zu beenden“, gibt Dario Labavic die Devise für die Partie im Hallenbad Bockum aus. Er ist sich über die Heimstärke der Mannschaft vom linken Rheinufer bewusst und hat sich mit seinem Team auf die Entscheidungsspiele entsprechend eingestellt: „Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass uns auch nur ein Meter geschenkt wird. In Krefeld hatten wir beim letzten Mal unsere Probleme und müssen von Anfang mit voller Konzentration agieren.“

Immer noch Sorgen bereitet Sven Schulz die nicht abebbende Erkrankungswelle, die sein Team seit Wochen beutelt. Nachdem Milosav Aleksic am Samstag wieder dabei sein kann, werden nun voraussichtlich Adam Blank und Tim Hornuf ausfallen.