Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt beim TV Öffingen mit 1:2

270
Foto: SpVgg 07 Ludwigsburg

Nach der Niederlage zum Rückrundenauftakt in Heimerdingen hatten die Trainer Roman Kasiar und Antonino Carneiro die Startelf auf drei Positionen geändert. So standen diesmal Muhidin Sulijic, Christopher Önverdi und Frederik Scheuber in der Startelf. Auch bei den Gastgebern einige Ausfälle, so fehlte unter anderem Torjäger Ali Cetin.

Die erste Chance auf dem Öffinger Kunstrasen hatte 07, Abwehrchef Daniel Schick unterlief einen hohen Ball und Mokhtar Kennane tauchte so allein vor Keeper Mario Peric auf. Dieser zögerte aber zu lange mit dem Abschluss so dass Peric retten konnte. Ein Schuss von Melik Ersin in der 17. Minute wurde ebenfalls von Peric pariert. Nach knapp einer halben Stunde kamen dann die Gastgeber besser ins Spiel und hatten einige Möglichkeiten. In der 28. Minute versucht es Tobias Uhse aus spitzem Winkel, doch 07-Keeper Maximilian Hübsch pariert, genau wie gegen Domenico Russo in der 30. Minute. Die nachfolgende Ecke von Schick köpft Philipp von Manstein knapp vorbei. In der 42. Minute scheitert Marcel Willberg an Hübsch, der auch den Nachschuss von Mantstein’s pariert. So geht es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel führt der erste Angriff zur 07-Führung. Langer Ball von Kennane auf Scheuber, der legt ab und Melik Ersin trifft im zweiten Versuch ins lange Eck zum 0:1 in der 47. Minute. Danach allerdings Öffingen deutlich offensiver und mit Chancen. Zuvor verpasste Suljic mit einem schönen Direktschuss das 0:2 – knapp vorbei. Dann aber nur noch Öffingen, Ein Kopfball von Uhse in der 54. Minute geht knapp vorbei. Ein Freistoß von Schick aus 17 Metern wird von Hübsch pariert. Nach einem Preßschlag von Savas Kara und von Manstein entscheidet Schiedsrichter Lars Schulmeister auf Elfmeter, eine umstrittene Entscheidung. Schick ist dies gleich, er verwandelt sicher zum 1:1 in der 63. Minute. Doch nicht genug, versetzt Russo in der 73. Minute seinen Gegenspieler und schießt ein zum 2:1 für die Gastgeber. 07 danach mit vielen Freistoßen in den Öffinger Strafraum, zwingende Chancen blieben jedoch meist aus, die beste vergab der eingewechselte Steffen Maaß, der zwei Minuten vor Schluss aus kurzer Distanz an Peric scheiterte. Da auch die Öffinger bei ihren Kontern keine Bäume ausrissen, endete das Spiel mit 2:1 für die Gastgeber.

In einem schwachen Spiel zweier verunsicherter Mannschaften gewann nicht die bessere, sondern die konsequentere. Die Öffinger machten aus ihren Chancen eben zwei Tore, was heute aber ausreichte. 07 auch im zweiten Spiel vorne ohne Durchschlagskraft und mit zu vielen Fehlern im Spielaufbau. So wird es schwer werden im Abstiegskampf.

07 spielte mit: Hübsch – Gervalla, Kaya, Di Matteo (87. Maaß), Obeyapwa – Yildiz, Ersin (57. Atunonu Mc Donald), Scheuber, Sulijkic (68. Zeres) – Önverdi, Kennane (71. Caldas de Carvalho)