Professor/Diakon Gerhard Hess sagt Ade zur Evangelischen Hochschule

289
Foto: Evangelische Hochschule Ludwigsburg

Ludwigsburg.| Mit dem Ende des Wintersemesters ist Prof. Gerhard Hess in den Ruhestand verabschiedet worden. Seit 1989 hat er an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg sowie an der Vorgängereinrichtung der „Kirchlichen Ausbildungsstätte für Diakonie und Religionspädagogik der Karlshöhe Ludwigsburg“ im Bereich Evangelische Kinder- und Jugendarbeit gelehrt und geforscht, beraten und publiziert.

Die Vermittlung von Kompetenzen für die Jugendarbeit und Gemeindepädagogik in der Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen waren ihm ein fachliches und persönliches Anliegen. In seinen Fachbeiträgen spielten wissenschaftliche Analysen zur Gemeindepädagogik, zu Kompetenzen für die Kinder- und Jugendarbeit, zu Ehrenamt und Bürgerschaftlichem Engagement und zum Erzählen biblischer Geschichten eine gewichtige Rolle.

Professor Hess hatte in der Hochschule verschiedene Ämter inne: Leiter des Prüfungsamtes, Dekan, später Studiengangsleiter Religions- und Gemeindepädagogik. Er war beratendes Mitglied im Kuratorium der Hochschule und Teil der Erweiterten Hochschulleitung. Dazu hat er sich bei den Entwicklungsprozessen von der Kirchlichen Ausbildungsstätte für Diakonie und Religionspädagogik hin zur Evangelischen Hochschule mit Bachelor- und Masterstudiengängen vielfältig und stark engagiert.

Der Einsatz für die Landeskirche und für die evangelische Jugend wurde nun in einer Feierstunde zum Abschied von Oberkirchenrat Werner Baur gewürdigt. Die Hochschule selbst feierte den Kollegen und Lehrer mit einem zweistündigen kreativen Programm.