Azubis tragen Verantwortung für zwei Filialen der Kreissparkasse Ludwigsburg

297
Bild: das Team der Kornwestheimer Azubi-Filiale | Foto: Kreissparkasse

Ludwigsburg/Kornwestheim/Markgröningen.| Das hat es bei der Kreissparkasse Ludwigsburg noch nicht gegeben: 22 Auszubildende des zweiten Lehrjahres haben in einem fünftägigen Praxistext gleich zwei Filialen eigenverantwortlich geleitet. Jeweils elf Auszubildende haben in der Filiale Johannesstraße in Kornwestheim sowie in der Filiale Bahnhofstraße in Markgröningen vom 9. bis 13. Oktober alle Filial-Aufgaben selber in die Hand genommen und ausgeführt, inklusive Kundenberatung und -betreuung.

Zur Eröffnung kam eigens Ausbildungsleiter Marc Stotz aus Ludwigsburg und ermunterte die angehenden Bankkaufleute mit den Worten: „Jetzt halten Sie das Zepter in Ihren Händen und können zeigen, was Sie bisher bei uns gelernt haben.“ Als wichtigsten Gedanken für die fünf besonderen Tage gab er den Auszubildenden die Botschaft mit auf den Weg: „Nutzen Sie die Chance!“ Die Kreissparkasse übertrage, so Stotz weiter, ihren Azubis ganz bewusst eine „Riesenportion Verantwortung“ und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Bild: das Team der Markgröninger Azubi-Filiale | Foto: Kreissparkasse

Auch für den für Kornwestheim zuständigen Regionaldirektor Ralf Braico ist die Übertragung von Verantwortung „ein Ausdruck des Zutrauens in unsere jungen Mitarbeiter“. In der Azubi-Filiale gehe es darum, „das A & O des Bankgeschäfts, nämlich professionelle Beratung und Service-Qualität“ zu lernen, sagte Braico. Während dieser Woche arbeitete weder in Kornwestheim noch in Markgröningen ein Mitarbeiter des Stammpersonals aktiv mit. Nur im Hintergrund agierte jeweils ein erfahrener Kollege als eventuell nötige Anlaufstelle zur Klärung kniffliger Fragen. „Diese beiden Kollegen konnten jedoch eine ruhige Woche genießen“, erklärte der für Markgröningen verantwortliche Regionaldirektor Marco Beckbissinger. Alle bisherigen Erfahrungen, hätten gezeigt, dass „es die jungen Leute können und vom Zutrauen in sie ein hoher Motivationsschub ausgeht“.

Mit dem Projekt, dem neunten seiner Art bei der Kreissparkasse Ludwigsburg, sollen die Auszubildenden zeigen, dass sie schon früh in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen. Sie erhalten den täglichen Geschäftsstellen-Alltag aufrecht. Zudem treffen die Azubis Entscheidungen bei allen zentralen Themen wie etwa Personalplanung, Marketingmaßnahmen oder PR-Aktionen. Eigens vorab formulierte Ziele dienen am Ende des Projekts der Überprüfung des Erfolgs.

Keine andere Bank im Landkreis bietet seinen Auszubildenden ein ähnliches Konzept. Erstmals zum Einsatz kam die Idee im Jahr 2006: der Pilot in Ditzingen hat damals Auszubildende und Verantwortliche gleichermaßen überzeugt. Seither werden regelmäßig Azubi-Filialen an wechselnden Standorten durchgeführt. Mit stetem Erfolg.