Die Jugendphilharmonie konzertiert

475
Foto: Verein zur Erhaltung der Alexanderkirche e.V.
Humperdinck, Händel und Schumann in Marbach und Korntal

Kornwestheim.| Die Jugendphilharmonie, das Sinfonieorchester der 14 Musikschulen im Landkreis Ludwigsburg, bereitet sich intensiv auf die beiden Orchesterkonzerte des diesjährigen Sommerprojektes vor. Unter der Leitung von Dietrich Schöller-Manno werden die jugendlichen 78 Mitglieder drei Werke großer, bekannter Meister aufführen. Die Konzerte finden am Samstag, den 27. Mai 2017, in der Alexanderkirche in Marbach und am Sonntag, den 28. Mai 2017, in der frisch renovierten Stadthalle in Korntal statt. Der Beginn ist jeweils 19 Uhr. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei.

„Wir freuen uns, dass bei diesem Projekt wieder viele Jugend-musiziert-Preisträger im Orchester mitspielen,“ berichtete Geschäftsführer Reimund Schiffer in der letzten Mitgliederversammlung des Trägervereins in der Musikschule im Schloss in Bietigheim-Bissingen. Der 1. Vorsitzende der Jugendphilharmonie, Ditzingens Oberbürgermeister Michael Makurath,  und der stellvertretend für den Landkreis anwesende Hubert Burkhart nahmen dies höchst erfreut zur Kenntnis.

Die jungen Musiker aus dem ganzen Landkreis im Alter zwischen 14 und 21 Jahren haben bereits ein intensives Probenwochenende in Markgröningen absolviert.  Das Hauptwerk wird Robert Schumanns 4. Sinfonie sein, „ein anspruchsvolles Werk, welchem das Orchester durchaus gewachsen ist“, so die Aussage von Dietrich Schöller-Manno. Er hat seit sieben Jahren die Leitung dieses hervorragenden Klangkörpers inne. Vor zwei Jahren wurde das Forum anlässlich des 15-jährigen Bestehens bei der Aufführung der „Planeten“ von Gustav Holst bis auf den letzten Platz gefüllt und mit einem herausragenden Konzert die Qualität und Anziehungskraft dieser einmaligen Orchesterformation eindrucksvoll demonstriert.

Die 4. Sinfonie wurde von Juni bis September 1841 von Robert Schumann komponiert und zum Geburtstag seiner Frau Clara fertiggestellt, aber erst 1851 nach einer umfassenden Überarbeitung und Neuinstrumentation veröffentlicht.

Engelbert Humperdincks Oper „Die Königskinder“ ist eine dreiaktige Oper, die sogar an der berühmten MET in New York aufgeführt wurde. Das Vorspiel zum zweiten Akt schildert das Dorffest in Hellabrunn mit dem Erscheinen des Königs. „Dieses prächtige Stück lieben die Mitglieder der Jugendphilharmonie vom ersten Ton an!“ stellt der Dirigent schmunzelnd auf Nachfrage fest.

Georg Friedrich Händel hat „Il Trionfo del Tempo“ als 23-jähriger in Italien als Oratorium ohne Chor komponiert. Mit einigen Arien daraus werden die 13-jährige Tabea Klaschka und die 17-jährige Johanna Maute, beide Schülerinnen der Gesangsklasse der CJD Jugendmusikschule Vaihingen/Enz, als Solistinnen ihren großen Auftritt gemeinsam mit der Jugendphilharmonie haben.