Open stage auf dem Akademiehof

70

Ludwigsburg.| Die Stadt Ludwigsburg hat im vergangenen Jahr am Förderprogramm „STARTHILFE – Junge Menschen im öffentlichen Raum – Prävention von riskantem Alkoholkonsum“ des Landes Baden-Württemberg teilgenommen. Ein danach gegründetes Ludwigsburger Netzwerk will öffentliche Räume für alle Bevölkerungsschichten attraktiv erhalten und dabei auch junge Menschen beteiligen, die sich gerne auf Plätzen zum Feiern treffen. Zum Beispiel mit Projekten wie der open stage. Nach der ersten open stage auf dem Akademiehof im Juli 2016, soll diese Art von Veranstaltung zukünftig in der wärmeren Jahreszeit immer am ersten Freitag im Monat stattfinden. Los geht’s am Freitag, 5. Mai, von 19 bis 22 Uhr.

Eingeladen sind alle, die gerne einen gemütlichen Abend mit Musik, Poetry, Tanz oder anderen Künsten auf dem Ludwigsburger Akademiehof verbringen wollen. Bands und Künstlerinnen und Künstler aller Art können ganz unkompliziert und ohne vorherige Anmeldung vorbeikommen und ihr Talent zeigen. Es steht eine kleine Lautsprecher-Anlage mit Mischpult und Mikro zur Verfügung. Alles frei nach dem Motto „unser Platz – gut leben und feiern für alle“.

Im Ludwigsburger Netzwerk „junge Menschen im öffentlichen Raum“ arbeiten unter der Koordination der städtischen Kriminalprävention Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Jugendförderung, des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung, der Technischen Dienste sowie Vertreterinnen und Vertreter der Jugend- und Drogenberatung chillout, des Präventionsprojekts ASPA der Caritas, der ARGE Campus, des CVJM Ludwigsburg, des Projekts „Peace-me-up“ und des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zusammen.

Weitere Infos gibt es bei Gertraud Selig, Stadt Ludwigsburg, Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement und Soziales, Telefon (0 71 41) 9 10-30 74, E-Mail: [email protected].