WeinKulTourer startet in die neue Saison

299
  • Letzter Fahrtag ist der 29. Oktober
  • Kostenloser Transport von bis zu 20 Rädern

Ludwigsburg.| In die neue Saison startet der Rad- und Wanderbus „WeinKulTourer“ am 1. Mai. Letzter Fahrtag in diesem Jahr ist der 29. Oktober. Auch in dieser Saison verbindet der WeinKulTourer das untere Bottwartal mit dem Neckartal und Besigheim. An seiner Strecke liegen attraktive Orte und Landschaften. Mit dem „WeinKulTourer“ können die Fahrgäste Feste und Veranstaltungen rund um den Wein besuchen.

Der WeinKulTourer ist mit einem Anhänger für 20 Räder ausgestattet, die kostenlos befördert werden. Fahrgäste können beispielsweise die Verbindung zwischen Bottwartal und Neckartal „erradeln“ oder durch eine Wanderung oder eine Radfahrt von Großbottwar nach Oberstenfeld den Anschluss an den „Berg- und Talbus“ erreichen, mit dem sich weitere Rad- und Wandertouren erschließen. Die Saison des Berg- und Talbusses beginnt ebenfalls am 1. Mai.

Neben der WeinKulTourer-Broschüre mit Informationen zum Freizeitbus-Angebot gibt es auf der Homepage www.weinkultourer.de unter anderem Links zu den an der Strecke liegenden Orten und auf www.orange-seiten.de Freizeittipps des VVS. Mit dem Radroutenplaner des VVS (www.vvs.de) lassen sich individuelle Touren planen.

Alle Angebote auf einen Blick
So schön wie unsere Höhen sind – das viele Bergauf- und ab kann Wanderer und Radler schon mal aus der Puste bringen. Zum Glück gibt es die Rad- und Wanderbusse, die Ausflügler bequem zu den Startpunkten für ihre Touren bringen. Einige Busse haben schon Fahrt aufgenommen, die meisten beginnen die Saison zum 1. Mai.
In den Bussen darf das Fahrrad kostenlos mit, es gelten die üblichen VVS-Tickets.

Rad- und Wanderbus Reußenstein – Linien 170/RW1
Ab 1. Mai bis 15. Oktober ist der „Rad- und Wanderbus Reußenstein“ samt Fahrradanhänger an Sonn- und Feiertagen auf den Linien 170 (ab Kirchheim/Teck) und RW1 (ab Göppingen) zum Parkplatz Reußenstein bei Neidlingen unterwegs.

Blaue Mauer – Linie 191
Der Bus „Blaue Mauer“ pendelt seit dem 2. April zwischen Neuffen und Owen. Seit diesem Jahr kann er Fahrräder in einem Anhänger chauffieren. Er ist bis zum 5. November an Sonn- und Feiertagen unterwegs.

Waldbus – Linie 265
Start und Ziel vom „Waldbus“ ist Schorndorf. Vom 1. Mai bis 29. Oktober können Fahrradfahrer und Wanderer an Sonn-und Feiertagen auf einem Rundkurs mit Start und Ziel in der historischen Remsstadt ein- und aussteigen. Der Bus hält unterwegs auch in Welzheim, Rudersberg und am Ebnisee.

Räuberbus – Linie 385
Der „Räuberbus“ ist an Sonn- und Feiertagen zwischen dem 1. Mai und 29. Oktober von Sulzbach über Spiegelberg nach Wüstenrot unterwegs. Der Bus transportiert auch Fahrräder.

Stromer – Linie 572
Seit 8. April bis 5. November fährt der „Stromer“ mit Fahrradanhänger samstags, sonn- und feiertags von Bietigheim-Bissingen ins Kirbachtal – mit einem Abstecher zum Erlebnispark Tripsdrill.

Berg- und Talbus – Linie 467
Der „Berg- und Talbus“ stellt an Sonn- und Feiertagen zwischen 1. Mai und 29. Oktober die Verbindungen ins Murrtal her. Die Route des Busses, der auch Fahrräder mitnimmt, führt von Backnang nach Prevorst.

WeinKulTourer – Linie 464
An Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 29. Oktober ist der „WeinKulTourer“ ab Marbach unterwegs. Auf seinem Weg liegen die Weinorte Großbottwar, Mundelsheim, Hessigheim und Besigheim. Der Bus nimmt auch Fahrräder mit.

Limesbus – Linie 374
Ab 1. Mai bis 29. Oktober fährt der „Limesbus“ an Sonn- und Feiertagen auf zwei verschiedenen Strecken: „Süd“ von Murrhardt über Kaisersbach nach Welzheim, sowie „Nord“ (Linie 376) von Murrhardt aus nach Mainhardt, Großerlach und Sulzbach und wieder zurück. Fahrräder können in einem Anhänger mitgenommen werden.

Rad- und Wanderbus Schwäbische Alb – Linie 177.1
Der „Rad- und Wanderbus Schwäbische Alb“ bringt Ausflügler samt ihren Fahrrädern vom 14. Mai bis 15. Oktober samstags, sonntags und feiertags auf die Höhen der Schwäbischen Alb. Seit diesem Jahr fährt der Bus sonntags und feiertags über Schopfloch hinaus nach Westerheim bis Laichingen. Samstags endet die Route in Schopfloch.