Polizei und Stadt kontrollieren Lkw-Durchfahrtsverbot

512
Foto: Stadt Ludwigsburg

Ludwigsburg.| Durch die Ludwigsburger Solitudeallee und die Hohenzollernstraße dürfen seit dem Jahr 2010 keine Lastwagen mit mehr als 3,5 Tonnen fahren. Ausgenommen ist nur der Lieferverkehr. Dieses Lkw-Durchfahrtsverbot gibt es auch im Stadtteil Poppenweiler in Fahrtrichtung Marbach.

Da es immer wieder zu Verstößen kommt, haben Stadt und Polizei in einer gemeinsamen Aktion die Einhaltung des Verbots kontrolliert; das Ziel: die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. Zwölf Lkw-Fahrer sahen die rote Polizeikelle und müssen jetzt mit einer Anzeige und einem Bußgeld rechnen. Außerdem haben die Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes, des Polizeireviers Ludwigsburg und die Verkehrspolizei vier Gurtverstöße, eine fehlende Umweltplakette und an drei Lastwagen technische Mängel festgestellt.

Die Kontrollen sollen in unregelmäßigen Abständen wiederholt werden. Mit dem Lkw-Durchfahrtsverbot will die Stadt die Anwohner auch vor Lärm schützen und die Luftqualität verbessern.